Anleitung | Pilzzucht auf Strohballen & Stroh

Folgende Themen findest Du in diesem Artikel

Das benötigst Du für die Pilzzucht auf Strohballen

25 Pilzdübel reichen für 1 Strohballen

50 x 50 x 25 cm – 62,5 L

25 Pilzdübel reichen für 1 Strohballen

50 x 50 x 25 cm – 62,5 L

Das richtige Stroh für die Pilzzucht

Alles beginnt mit der Wahl des richtigen Strohs. Am besten eignet sich Weizenstroh aus biologischem Anbau, da hier Fungizide und Pestizide ausgeschlossen werden können. Alternativ kannst Du auch Stroh aus dem Heimtierbedarf verwenden. Das Stroh sollte trocken, gesund, goldgelb und frisch riechen. Muffige Gerüche und schwarze Stellen deuten auf eine feuchte Lagerung und einer daraus resultierenden Schimmelbildung hin. Solches Stroh ist für die Pilzzucht nicht geeignet. Heuballen sind nicht für die Pilzzucht geeignet, da diese nicht gleichmäßig durch das Myzel kolonisiert werden und es schnell zu einer Schimmelbildung kommt.

Ist das passende Stroh ausgewählt, solltest Du nach einem geeignet Platz suchen. Den Strohballen an einem möglichst schattigen und feuchten Platz im Garten aufstellen. Geeignete Plätze finden sich neben Bäumen, Sträuchern oder an Mauern und hinterm Gartenhaus.

Anleitung | Pilzzucht auf Strohballen & Stroh

Pilzzucht auf Stroh und Strohballen

#1 Strohballen wässern & aufstellen

Kleine Strohballen kannst Du in einer Wassertonne oder wassergefüllten Schubkarre für 24 h wässern. Große Strohballen sind nach dem Wässern zu schwer, um diese noch gut bewegen zu können. Wässere größere Exemplare über 2 Tage mit einer Gießkanne und am endgültigen Platz. Deck das Stroh zwischenzeitlich mit einer Abdeckplane ab.

Pilz-Tipp

Der Strohballen sollte Erdkontakt haben und leicht eingegraben werden. So versorgt sich das Myzel mit Mineralien und Wasser in Hitzeperioden.

Anleitung | Pilzzucht auf Strohballen & Stroh 1

#2 Strohballen mit Pilzdübeln bestücken

25 Pilzdübel reichen für einen Strohballen mit den Maßen 50  x 50 x 25 cm. Natürlich darf er auch größer ausfallen. Verwende dann einfach die entsprechende Menge Dübel zusätzlich oder leg vorher eine Pilzbrut an. Stich mit dem Pflanzholz Löcher bis zur Mitte ins Stroh. Drück die Packung Dübel hin und her, bis wieder einzelne Dübel sichtbar werden. Öffne die Packung und steck einen Dübel in die Löcher. Verteile die Impfdübel gleichmäßig über den ganzen Strohballen.

Anleitung | Pilzzucht auf Strohballen & Stroh 2

#3 Das Pilzgeflecht im Strohballen richtig pflegen

Deck das Stroh mit einer Plane ab und prüfe regelmäßig die Feuchtigkeit. Fühlt sich das Stroh in 5 cm tiefe noch feucht an, ist ausreichend Feuchtigkeit vorhanden. Gieß den Ballen bei Bedarf. In die Abdeckplane solltest Du einige Löcher einstechen, damit das Myzel ausreichend Frischluft bekommt oder diese nur locker auflegen. Jetzt dauert es je nach Sorte und Temperatur 4-18 Wochen bis die Pilze mit dem Wachstum beginnen. Regelmäßig kontrollieren, ob die Pilze wachsen.

Anleitung | Pilzzucht auf Strohballen & Stroh 3

#4 Speisepilze auf Stroh ernten

Von einer Pilzzucht auf Strohballen kannst Du bis zu 4 Mal frische Pilze ernten. Die Pilze wachsen in Erntewellen, im Abstand von einigen Wochen, heran. Die reifen Pilze kannst Du von Hand einfach abdrehen oder mit einem Messer abschneiden.

Strohreste entfernen und frisch genießen!

Schnecken - sei schneller als die Konkurrenz

Auch Schnecken wissen die frischen Pilze zu schätzen. Kontrolliere Deine Pilzkulturen regelmäßig auf kriechende Mitbewohner. Feiner Quarzsand um die Pilzkultur verteilt kann ebenfalls den Schaden durch Schneckenbefall mindern. Am einfachsten ist es, wenn Du reife Pilze zeitig erntest. So haben die Schnecken kaum eine Chance. Vorsicht vor chemischen Schneckenbekämpfungsmitteln (Schneckenkorn). Pilze können eine Vielzahl von Stoffen aus der Umgebung aufnehmen und in Ihren Pilzfruchtkörper anreichern. In Deinem eigenen Interesse solltest Du daher von der Verwendung absehen. Dir, den Schnecken und der Umwelt zuliebe!

Pilz-Tipp

Eine wassergefüllte Regenrinne kann als alternativer Schneckenzaun dienen. Einfach rund um die Pilzkultur in den Boden eingegraben und mit Wasser füllen.

Hat Dir der Artikel gefallen?

Share on print
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin
Share on email
Share on facebook

2 Antworten

  1. Hallo aus Luxemburg
    Finde ihre Beschreibung sehr hilfreich Ich habe erst mit der Pilzucht anfangen Habe mit Kaffeesatz gemacht aber leider nicht viel raus bekommen
    Habe jetzt mal mit Strohpellets probiert habe noch kein Resultat
    Da ich vom Landen bin habe ich genug Stroh
    Wollte das etwas Häckseln und in Schlauchfolie nass machen und Aufhängen und unter 1bis 2 Löcher machen und abtropfen lassen
    Und mit Rosenseidlinge Dübel
    machen Was halten Sie davon
    Würde mich auf eine Antwort sehr freuen
    Mit freundlichen Grüßen Luss

    lucienroszak@gmail.com

    1. Hallo Luss,

      vielen Dank für Deine Frage. Für die Pilzzucht in Schlauchfolie wirst Du etwas mehr Equipment benötigen, da das verpackte Stroh sonst schnell anfängt zu gären/schimmeln.

      Das Stroh solltest Du wässern, vor dem Impfen unbedingt dämpfen/pasteurisieren und abkühlen lassen. Ich empfehle Dir aus den Pilzdübeln vorher eine eigene Pilzbrut auf Kaffeesatz anzulegen und mit dieser Pilzbrut dann Dein Stroh zu impfen. So vermehrt sich das Myzel schneller im Substrat. Eine Anleitung zum Pilzbrut herstellen findest Du auch online in unserer Rubrik: Anleitungen.

      Ich empfehle Dir, nicht zu viel Stroh pro Ansatz zu verwenden (max 2 – 4 kg) und lieber mehrere Ansätze anzulengen, als einen großen. Das erhöht die Chance, dass nicht alles kontaminiert.

      Gerne beantworten wir Dir weitere Fragen.

      Viele Grüße,
      Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.